so macht laufen spass

So macht Laufen Spass!

So funktioniert es!

Wir zeigen dir, wie es geht!

Laufen ist gesund und macht Spaß – zumindest wenn man richtig trainiert. Viele Läufer:innen machen oft dieselben Fehler. Wir zeigen dir, worauf es beim Training wirklich ankommt.

Joggen und Walken gehören mit zu den beliebtesten Sportarten. Kein Wunder. Laufen ist gesund, kräftigt Herz und Kreislauf, stärkt das Immunsystem, wirkt sich positiv auf den Bewegungsapparat aus. Das Beste aber ist: Du bekommst einen freien Kopf und baust Stress ab.

Kein falscher Ehrgeiz

Zu viel. Zu schnell. Zu oft. Ungeduld und falscher Ehrgeiz sind die größten Feinde der Läufer:innen. Wer mit großer Motivation startet, wird von diesen beiden Eigenschaften oft ganz schnell ausgebremst. Motivation ist super, bis die Funktionskleidung angezogen und die Laufschuhe geschnürt sind. Danach sollte die Motivation der Vernunft weichen, um sich gezielt zu verbessern. Kleine, realistische Ziele sind besser als der (zu frühzeitige) Traum vom Marathon.

Herzfrequenz als wichtigster Indikator

Du musst nicht viel über Trainingswissenschaft wissen, aber eines ist wichtig: Du darfst dich niemals dauerhaft überlasten. Dein Körper benötigt Reize, um ein neues Niveau zu erreichen. Das gilt für deine Muskulatur genauso wie für dein Herz-Kreislauf-System. Training heißt immer, die Belastungen langsam zu steigern. Es gibt dabei nur einen eindeutigen Indikator, der dir sagt, ob deine Belastung die richtige für dich ist: deine Herzfrequenz.

Der richtige Laufschuh

Motivation und Laufspaß lassen ganz schnell nach, wenn du mit den falschen Laufschuhen unterwegs bist. Oft unterschätzt: Um sich zu verbessern, braucht es den richtigen Laufschuh am Fuß. Lass dich in unseren Laufprofi-Fachgeschäften beraten, welcher Laufschuh für deine Füße, deinen Laufstil und deine Ziele der Richtige ist.

Das optimale Training

Eine der häufigsten Fragen lautet: wie oft soll ich laufen? Einfache Antwort: bestenfalls zweimal in der Woche, mit mindestens zwei Tagen Abstand. Wer drei- oder viermal in der Woche laufen möchte, darf das tun. Aber die jeweilige Belastung sollte dann niedrig sein, damit sich der Körper zwischen den Läufen wieder regenerieren kann. Und wie du dich stetig verbesserst, um bald die ersten 10 oder sogar 15 Kilometer zu schaffen, verraten wir dir natürlich auch.

Achtsamkeit ist Schlüssel zum Erfolg

Gib immer auf deinen Körper Acht. Schmerzen musst du allerdings unterscheiden: Der Muskelkater, der sich einstellen wird, tut gut, der zeigt dir, dass du auf einem guten Weg bist. Wenn aber Sehnen und Bänder schmerzen, dann war die Belastung zu hoch. Schmerzen sind immer ein Warnsignal unseres Körpers, die wir niemals ignorieren dürfen.

Und jetzt: Schuhe an und los?

Cause of this bug you need to cancel geolocation if you clicked on "Not now" in Firefox

Händlersuche Kartenteaser

Finde Händler in deiner Nähe

{{ localizationError }}

In deiner Nähe kaufen

{{ highlightStore.name }}

{{ highlightStore.address_street }} {{ highlightStore.address_street_number }}

{{ highlightStore.address_zip }} {{ highlightStore.address_city }}

{{ highlightStore.address_phone_country_code }} {{ highlightStore.address_phone_local_code }} {{ highlightStore.address_phone_number }}

{{ highlightStore.address_fax_country_code }} {{ highlightStore.address_fax_local_code }} {{ highlightStore.address_fax_number }}

Wahrscheinlich verfügbar

Alle Händler anzeigen
Google Map

Warm, wärmer, heiß

Gib deinen Standort an, um Sportgeschäfte, Produkte und Aktionen in deiner Nähe zu finden.

oder